Voriger
Nächster

INSULANER UNNER SÜCK

»OLDIE« CURT HANKEN VERTRAT DIE »VERHINDERTEN« MÄNNER

Die Sieben zum Verlieben – so werben die Männer und Frauen von den Ostfriesischen Inseln für ihren jährlichen Auftritt der vielen Kulturgruppen. Diesmal fand das Riesen-Event auf Norderney statt. Die MOIN war dabei.

MOIN NR. 2 · 2020

Mit einem Teil der Volkstanzgruppe, der Line-Dance-Gruppe »Lime Stompers« und den Trommlerinnen »Wangoo Diptams« ging es in diesem Jahr mit 21 Teilnehmerinnen zum 24. Insulanertreffen vom 06. bis 08.03. nach Norderney. Wie schon prognostiziert, waren es dieses Mal nur Wangerooger Frauen, die sich auf den Weg machten. Aber was wäre ein IUS ohne Curt Hanken? Er stellte als 22. Teilnehmer die Männerquote und fuhr als Hahn im Korb ebenfalls mit zur Nachbarinsel.

Viel Mühe gaben sich die Gastgeber auf der zweitgrößten Insel und empfingen die insgesamt rund 450 Gäste mit gewohnter Herzlichkeit.

Nach der sehr frühen Ankunft am Freitag veranstaltete das Norderneyer Brauhaus am Freitagnachmittag ein Warm Up mit der Zwei-Mann-Band »Woge Baltrum« rund um Berthold Tuitjer, dem musikalischen und sangesstarken Bürgermeister der kleinsten Insel. Die Stimmung schon zu diesem Zeitpunkt großartig, bei exzellent gecoverten Songs, was sich im Laufe des gesamten Insulaner Unner Sück- Wochenendes fortsetzen sollte.

Ob bei den zahlreichen Freizeitangeboten, dem klassischen Mittagsbrunch in den Hallen der Freiwilligen Feuerwehr, oder an den beiden Abenden, wo alle Mitwirkenden ihr Können in Form von Musik, Tradition, Theater und Kleinkunst unter Beweis stellen konnten. Anschließend wurde in den Foyers des Conversationshauses bei musikalischen Sessions mit »Marlons Room« von Borkum den »Eiländers« von Baltrum richtig eingeheizt und schließlich getanzt bei flotter Discomusik eines professionellen DJs.

Da die Volkstanzgruppe leider aufgrund der zu geringen Teilnehmerzahl leider nicht auftrittsfähig war, kompensierten die »Lime Stompers« mit einem grandiosen Flashmop-Tanz und die »Wangoo Diptams« am Samstag Abend mit rasanten Rhythmen die Bühnenpräsenz der Insel.

Nach dem legendären Bürgermeisterchor und Schunkelstimmung bei der Hymne »Die Sieben zum Verlieben« steht das Orgateam von Borkum schon aufgeregt in den Startlöchern, denn dort wird im kommenden Jahr, vom 12. bis 14. März 2021, das Silberne Jubiläum, das 25. IUS stattfinden.

Sehr früh mussten die Teilnehmer wegen der Tide-Zeiten am Sonntag wieder abreisen, sodass der traditionelle Frühschoppen leider ausfallen musste. Dennoch blickt man zurück auf ein rundum gelungenes Fest, an dem die Insulaner vor Saisonstart noch einmal so richtig »unner sück« sein konnten. 

Text: ANTJE POLLEX

FOTOS: ANTJE POLLEX + BARBARA NANNEN