INSELSCHÖNHEITEN
Nicht nur im Wangerooger Osten, von vielen Gästen als »Karibik der Nordsee« bezeichnet, auch im Westen gibt es Strand vom Feinsten, wie das Foto von Evelyn Genuit beweist. Und es soll noch schöner werden. Man arbeitet dran.
HART AM WIND
Eigentlich bestes Wetter für die Windsurfer. Doch im April war es bitter kalt auf der Insel. Die Wellen boten den MOIN-Machern ein imposantes Bild. Erst Mitte Mai wurde es etwas wärmer. Und die Gäste trauten sich langsam aber sicher – trotz Corona – wieder nach Wangerooge.
ÜBER DEN PFAHLBUHNEN …
… kann die Weite noch grenzenlos sein. Die Wolken sorgen für ein anderes Bild vom Sonnenuntergang im Wangerooger Frühling. Foto: Evelyn Genuit
DER WESTEN SOLL SCHÖNER WERDEN
Das Motto ist bekannt. Aber hier werden Prioritäten gesetzt. Sicherheit vor Schönheit. Die Deckwerksarbeiten werden fortgesetzt und noch einige Jahre andauern. Foto: Evelyn Genuit
Voriger
Nächster

Wangerooge zu Hause oder als Geschenk?

Jahres-Abo des bunten Insel-Magazins: 5 x MOIN für nur € 30,–

Schicken Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie an: Manfred Osenberg 0171-6803540